Zum Abendessen gibt es Clown

Wer hätte gedacht, dass ich mal auf die Idee komme und mir Unkraut in Form von Rucola kaufe und mir auf das Brötchen lege. Ich nicht, aber die Operation ändert auch das Essverhalten. 😀

Statt Butter gibt es ganz dünn Stevia Ketchup, da das Tomatenmark alle ist.

Ein schönes Vollkornbrötchen ist die Basis, auf der sich die leckeren Zutaten befinden.

Die Menge ist übrigens genau die Portion, die ein außerordentliches Völlegefühl produziert.

Geschrieben von | 2017-08-27T06:19:59+00:00 12. Februar 2015|Tags: |

Über den Autor:

Mahlzeit, ich bin Christian, wurde im Orwell Jahr 1984 geboren und bin Initiator von aktion100, sowie das "Dokumentationsobjekt", um das es auf dieser Seite geht. Ich nehme euch mit auf meiner Reise vom 232 kg morbide adipösen Mann im Kampf um Normalgewicht. Mir ist ein offener und ehrlicher Umgang auf diesem Weg sehr wichtig und ich mag anderen eine Hilfe sein.

2 Kommentare

  1. Die Steffi 14. Februar 2015 um 14:43 Uhr - Antworten

    Heißt es nicht eigentlich „einen Clown gefrühstückt“? Du Rebell!

    • Christian 15. Februar 2015 um 14:01 Uhr - Antworten

      Dann wäre es ja Frühstück und kein Abendessen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar